Anläßlich des 109. Deutschen Wandertages, der in diesem Jahr in Willingen stattfindet, veranstaltet der Taunusklub Königstein vom 17. - 24. August eine Wanderwoche im Waldeck'schen Upland. Die Gruppe wird in Willingen Quartier beziehen. Unter der Leitung der Vorsitzenden Hedwig Groß, die auch als Delegierte des Gesamt-Taunusklubs am Wandertag teilnimmt, und der Wanderführung von Heinz Marx sind mehrere interessante Tageswanderungen geplant.

Ausgezeichnete Wanderwege wie der "Kyrillpfad" und der "Uplandsteig", aber auch Panoramawege und "Grenzwanderungen" zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen versprechen erlebnisreiche Tage in Nordhessen. Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit, an den Veranstaltungen des Deutschen Wandertages teilzunehmen, vor allem am Festumzug am Sonntag, 23.8., sowie der Abschlußveranstaltung am Montag, 24.8., bei der die Gruppe dabei sein wird.

Es gibt noch freie Doppelzimmer. Der Gesamtpreis - Ü/F plus täglichem Lunchpaket sowie umweltfreundlicher Bahnfahr...

zur kompletten Meldung

Auch in diesem Sommer findet wieder der Taunuswandertag statt, zu dem der Taunusklub seine Mitglieder und Freunde recht herzlich einlädt. Am 21. Juni 2009 starten die Mitgliedsvereine des Taunusklubs in den jeweiligen Heimatorten ihren Marsch und wandern in diesem Jahr sternförmig nach Bad Homburg, wo sie gegen 11.00 Uhr eintreffen und durch die Bad Homburger Tauniden, die Ausrichter des Taunus-Wandertags sind, im Landratsamt, Ludwig-Erhard-Anlage 1-5, begrüßt werden. 

Nach einem gemeinsamen deftigen Mittagessen stehen neben prominenten Grußworten und der Ansprache des Taunusklub-Vorsitzenden, Bertram Huke, traditionell die Wimpelübergabe an den gastgebenden Verein und Ehrungen für Verdienste um die Heimat- und Wanderpflege auf der Agenda. 

Ein gemeinsames Wanderlied "Das Wandervolk", wird die Zusammenkunft dann gegen 16:00 Uhr beenden.  Dabei werden sicherlich auch die Mitglieder des Schützenvereins Finsterntal-Hunoldstal kräftig einstimmen - sie sind an diesem Nachmi...

zur kompletten Meldung

Der Deutsche Wanderverband, dem auch der Taunusklub als Mitglied angehört, hat im April 2009 die höchste Auszeichnung des Clubs für Tourismuswirtschaft "Skål International Deutschland" erhalten. Der Preis "Skål Award 2009", der jährlich an Persönlichkeiten, Institutionen oder Organisationen verliehen wird, die sich besonders um den Tourismus in Deutschland verdient gemacht haben,. wurde dem Vorsitzenden des Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, auf der Insel Usedom übereicht. Der Wanderverband wurde für seine  vielfältigen Aktivitäten zur Förderung des Wandertourismus geehrt, insbesondere für die Initiative "Wanderbares Deutschland". Diese habe für qualitativ hochwertige Wanderangebote in Deutschland gesorgt, so die Preisverleiher. Mit der Verleihung des Awards 2009 wollen wir ein Zeichen dafür setzen, dass Tourismus nicht immer nur in Verbindung mit Reisen in das nahe oder ferne Ausland zu sehen ist. Gerade Deutschland ist, aktuell und in der gegenwärtigen Wirtschafts- und F...

zur kompletten Meldung

Der Taunusklub e.V. bietet neben seinen beliebten Wanderkarten ein weiteres Produkt an: Es ist ein Gehölzkundlicher Führer durch die Parkanlagen von Bad Soden. Dieser Führer in Buchform erklärt auf 125 Seiten ca. 220 Bäume und Sträucher. Dieses Buch wurde 1991 in einer Zusammenarbeit des Taunusklub mit der Bad Sodener Kurverwaltung erstellt.

Dank der mühevollen Kleinarbeit von Heribert von Esebeck, Frankfurter Biologe und ehemaliger Mitarbeiter des Palmengartens, und seinen Helfern entstand ein äußerst informatives Nachschlagewerk über die botanischen Besonderheiten in den Bad Sodener Parkanlagen.

Dieses Buch mit sorgfältigen Detailzeichnungen der Gehölzportraits ist für einen Unkostenbeitrag von 2 € plus Versandkosten über unseren Shop zu beziehen.

zur kompletten Meldung

Die Vorstandswahlen des Taunusklub Münster Anfang März standen ganz im Zeichen von Kontinuität. So war am Ende der Jahreshauptversammlung  der "alte" auch der neue Vorstand; die bisherigen Mitglieder dieses Gremiums waren von den anwesenden Tauniden mit jeweils großer Mehrheit in ihren Funktionen bestätigt worden. Als "wandernahe" Kulisse für die Versammlung hatte sich die Münsteraner Sektion des Taunusklub den Gimbacher Hof ausgesucht - ein beliebtes Ausflugslokal nahe dem Kelkheimer Stadtteil Fischbach. Als 1.Vorsitzender wurde Manfred Bienert bestätigt; ihm zur Seite steht Maria Egner als zweite Vorsitzende. Um die Kasse wird sich auch im kommenden Jahr Edith Prade kümmern, die Schriftführung übernimmt erneut Falk Beckmann. Ebenfalls wieder dabei: Sigrid Sterz und Marga Bodesheimer sowie Gerhard Prade als Beisitzer. Klaus-Dieter Morbitzer und Erwin Lange werden wie gewohnt die Tätigkeit als Wanderwart ausfüllen.

Bild von links nach rechts:

Edith Prade (Kassenwartin), Maria Eg...

zur kompletten Meldung

Im Wanderplan  2008 hatte der Taunusklub Niederreifenberg von April bis Oktober monatlich  an jedem 2. Mittwoch im Monat eine Wandertour am Rheinsteig im Programm.

Gestartet wurde die erste Etappe im April 2008 am Biebricher Schloss in Wiesbaden-Biebrich und führte nach Schlangenbad. Der Wettergott meinte es mit den Wanderern an diesem Tage nicht gut, denn es regnete unaufhörlich. Durchnässt, aber nicht entmutigt, kam die Wandergruppe am Ziel an.

Die nächste Etappe im Mai führte dann von Schlangenbad zum Kloster Eberbach bei schönem Wetter und der anschließenden Möglichkeit, bereits unter freiem Himmel eine zünftige Endrast in einem Weingut in Kiedrich einzulegen.

So ging es dann weiter über Rüdesheim, Lorch.... und jeden Monat eine weitere Etappe, bis die Wandergruppe im Oktober 2008 in Kestert angekommen war.

Jetzt folgte die Winterpause, nicht ohne den festen Vorsatz, auch im Jahr 2009 den Rheinsteig weiter zu bewandern.

Gesagt, getan!

Allerdings werden die Anfahrt...

zur kompletten Meldung

Der Kronberger Taunusklub hat einen neuen Vorsitzenden. Er heißt Sören Tegt und ist inzwischen seit zwei Jahren Einwohner des Taunusstädtchens. Geboren und aufgewachsen ist Sören Tegt allerdings in einer anderen Wanderhochburg: in den thüringischen Städten Bad Salzungen und Bad Liebenstein.

Sein Studium der Raum- und Umweltplanung hat Sören Tegt sowohl in Rosenheim als auch in Kaiserslautern absolviert, bevor er als neuen Lebensmittelpunkt die Kronberger Altstadt erwählte und bei der Nachbarkommune Oberursel einen Job als Stadtplaner annahm. Zusammen mit Lebensgefährtin Anna erwartet der Wahl-Kronberger in naher Zukunft Nachwuchs.

Wandern, so sagt Sören Tegt, sei ihm wohl mit in die Wiege gelegt worden. Mit seinen Eltern habe er bereits als kleines Kind manchen Gipfel im Riesengebirge erklommen, erinnert er sich an eine Zeit, in der für viele ostdeutsche Mitbürger die tschechische Republik bevorzugtes Reiseziel war. Aber auch in den heimischen Gebirgen war der junge Thüringer m...

zur kompletten Meldung

Das Freilichtmuseum Hessenpark hat vor wenigen Wochen seine Tore wieder geöffent und mit verschiedenen Demonstrations-und Veranstaltungs-Programmen begonnen. Damit sind auch Mitglieder der Zweigvereine des Taunusklubs an den kommenden Wochenenden wieder im Hessenpark aktiv. Sie 'betreuen' - wie schon in den vergangenen Jahren - das sogenannten Taunushaus, die Hofreite Jäger aus Neu-Anspach. Das Haus liegt am ausgeschilderten Rundweg durch den Park, ziemlich am Ende in der Nähe des Weinberges. Im Untergeschoß geht es um das Gebirge, seinen geologischen Aufbau, seine verschiedenen Landschaften, seine Entwicklung und Bedeutung. Im Obergeschoß stellt sich der Taunusklub vor, der sich seinerzeit auch finanziell an der Errichtung und Einrichtung des Hauses beteiligt und hier so etwas wie eine 'Heimat' gefunden hat.

Der Hof, der früher einmal in Anspach stand, beherbergt in der dazu gehörenden Scheune auch die Rekonstruktion der Glasschmelze aus Glashütten.

Die Tauniden informieren di...

zur kompletten Meldung

Über 70 Funktionsträger hatten sich im Katholischen Gemeindezentrum in Königstein zur Jahreshauptversammlung des Taunusklub Gesamtvereins eingefunden - und nahezu alle Mitgliedsvereine des 1868 gegründeten Wandervereins waren darunter vertreten. Immerhin stand neben dem Bericht des Vorstandes über die vergangenen und zukünftigen Aktivitäten des Vereins auch die Nachwahl eines 2. Vorsitzenden und eines Stelllvertreters an. Mit Dr. Michael Schmidt und Almut Boller hatte man seitens des Vorstandes für diese Funktionen zwei erfahrene Mitstreiter in Sachen Heimatpflege gewinnen können und schlug diese der Versammlung zur Wahl vor.

Dr. Michael Schmidt stammt vom Taunusklub-Zweigverein Niederreifenberg und arbeitet selbständig als Unternehmensberater. Almut Boller vom Zweigverein Königstein ist Geschäftsführerin der Taunus-Touristik Service, einer Gesellschaft des Hochtaunuskreises, die unter anderem für die Förderung des sanften Tourismus in der Taunus-Region verantwortlich zeichnet. Beina...

zur kompletten Meldung

Am vergangenen Samstag trafen sich die Wegemarkierer des Taunusklub im Vereinsheim in Neu-Anspach. Hauptwegewart Wolfgang Rinner konnte einige neue Wegemarkierer vorstellen. Die Suche nach Vereinsmitgliedern, die sich regelmäßig und sorgfältig um eine gute Markierung der 2.150 km vom Taunusklub betreuten Wanderwege kümmern, bleibt eine permanente Aufgabe. Schließlich soll der Wanderer sich gut zurechtfinden und sicher sein Ziel erreichen. Das gilt vor allem auch für Ortsfremde, und gerade die sollen ja auf die schönen Wanderwege im Taunus gelockt werden.

Drei spezielle Punkte wurden besprochen: Zum einen wurde darüber informiert, daß der Kontakt mit dem RMV bezüglich besonderer Rundwanderwege mit Ausgangspunkten an den Bahnhöfen der Taunusbahn gute Fortschritte gemacht haben und wohl bis Mitte 2009 Früchte tragen wird. Dann wird es an den Bahnhöfen spezielle Wandertafeln für Strecken geben, die zwar ausnahmslos auf "Taunusklub-Wegen" liegen, jedoch zusätzlich mit einem besonderen Symb...

zur kompletten Meldung