150 Jahre Taunusklub; Jubiläum im Jahr 2018

Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, liebe Freunde des Taunusklubs,

im nächsten Jahr 2018 kann unser Taunusklub ausgehend von der Gründung des Stammklubs Frankfurt im Jahre 1868 auf 150 Jahre erfolgreiches Wirken für unsere Heimat zurückblicken.

Unser Jubiläum möchten wir mit Ihnen gemeinsam begehen und haben eine Reihe von Veranstaltungen im Jubiläumsjahr geplant.

Neben einer großen Jubiläumswanderung im Januar werden wir eine neue Ausstellung

- gemeinsam mit dem Hessenpark - über den Taunus gestalten. Ebenso steht der Taunuswandertag in Frankfurt im Zeichen unseres Jubiläums.

Auch eine Jubiläumsfestschrift ist geplant, die im Dezember dieses Jahres erscheint. Ferner soll der Treppenaufgang im Feldbergturm in neuem Glanz erstrahlen. Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung.

Wir freuen uns, wenn Sie uns mit einer persönlichen Spende die geplanten Aktivitäten ermöglichen.

Jeder Spender wird in der Festschrift nament...

zur kompletten Meldung
Marktplatz in Winningen
Röder-Kapelle

Marktplatz in Winningen

Ende September hat der Taunusklub Münster ein Wanderwochenende in Winningen an der Untermosel, einem der schönsten Dörfer Deutschlands, verbracht.

Das Wetter war uns hold und die Unterkunft, ein kleines Hotel, direkt am Weinberg gelegen, ließ keine Wünsche offen.

Unser Tagesprogramm umfasste eine Ganztagswanderung, den Traumpfad Schwalberstieg, und eine 2. Wanderung durch die Weinberge in der direkten Umgebung von Winningen.

Bei einer Stadtführung erhielten wir viele interessante Informationen über die

Geschichte des Ortes, die immer in engem Zusammenhang mit dem Weinbau gestanden hat.

Noch heute leben fast 20 Winzer von dem harten Gewerbe, dem "Leben mit Reben", ( Buch einer einheimischen Winzerin.)

Am letzten Tag besuchten wir noch den sehr schönen und informativen Schmetterlingspark in Bendorf-Sayn in der Nähe von Koblenz.

zur kompletten Meldung
Taunusklub-Mitglieder beim Deutschen Wandertag

Taunusklub-Mitglieder beim Deutschen Wandertag

Unter dem Thema „Wandern auf Luthers Spuren“ fand der 117. Deutsche Wandertag in der letzten Juliwoche 2017 in Eisenach statt.

Als Delegierte des Taunusklubs nahmen Hedwig Groß vom MV Königstein und Dieter Müller vom MV Limburg teil. Als stellv. Fachwartin war auch Carmen Haub, 2. Vors. MV Königstein, dabei und vertrat den Taunusklub in der Fachwartetagung „Wege“.

Dieter Müller besuchte in Vertretung des Vorsitzenden Bertram Huke die „Vorsitzendenrunde“.

Diese Tagungen waren – wie üblich – am Freitag in der Wandertagswoche.

Sowohl bei der Eröffnung am Donnerstagabend, bei der Mitgliederversammlung am Freitagnachmittag im Festsaal der Wartburg, beim ökumenischen Gottesdienst auf dem Elisabethplan unterhalb der Wartburg und der traditionellen Feierstunde (ähnlich einem „Akademischen Akt“,incl. „Festvortrag“) am Sonntagvormittag waren die Tauniden dabei.

Zur Mitgliederversamm-lung am Freitag wurde die Wartburg zu Fuß „erklommen“; am Sonntagmorgen fuhren dann Sonderbuss...

zur kompletten Meldung
Auf dem Weg zur Almbachklamm
In der Wimbachklamm zum Wimbachschloss

Auf dem Weg zur Almbachklamm

Der Taunusklub Münster verbrachte seine diesjährige Wanderwoche vom 26. Juni bis 3. Juli 2017 in Berchtesgaden. Die 38 Teilnehmer reisten am Montag mit dem Bus an und wohnten eine Woche in dem Alpensporthotel Seimler in Berchtesgaden am Königssee.

Am Dienstag ging die Wanderung vom Hotel durch die Almbachklamm zur Einkehr im Gasthof Dürrlehen und mit dem Bus zurück zum Hotel.

Am Mittwoch ging es mit dem Bus zu einer Rundfahrt auf dem Königssee. Ein Ausstieg erfolgte in St. Bartholomä, dann die Weiterfahrt bis zur Endstation Salet. Von hier führte die Wanderung zum Obersee und zur Fischunkelalm mit Blick auf den Röthbach-Wasserfall. Dann ging es wieder zurück nach Salet. Die Rundfahrt auf dem Königssee wurde beendet und mit dem Bus ging es zurück zum Hotel.

Am Donnerstag ging es mit dem Bus zu einem Stadtrundgang nach Berchtesgaden.

Am Freitag ging es mit dem Bus zu einem Stadtrundgang nach Salzburg.

Am Samstag ging es mit dem Bus vom Hotel nach Berchtesgaden und weiter R...

zur kompletten Meldung

Zwei Mitglieder des TK Nied hatten sich am Samstag des 8. Juli 2017 bereit erklärt die Betreuung des Taunushauses im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu Anspach zu übernehmen.

Pünktlich um 10:00 h betraten Jutta Mester und Peter Michael Buhr jenes kulturhistorische Gebäude in diesem herrlichen Gelände um den "Dienst" im Sinne des Taunusklubs zu verrichten.

Nach anfänglich geringem Besuch morgens steigerte sich das Interesse gegen die Mittagszeit deutlich nach oben.

So konnte von unseren beiden Mitgliedern Überzeugunsarbeit in Sachen Wandern verbal angebracht werden. Auch wurden vorhandene Broschüren und Wanderpläne an die Museumsbesucher verteilt.

Da in der Nähe des Taunushauses ein neuer Trimm` dich Pfad eingeweiht wurde besuchten uns nach dieser Veranstaltung auch noch einige Wander- und Sportfreunde und es entwickelten sich nette Gespräche.

Nach sieben Stunden Anwesenheit verließen Jutta und Peter frohgelaunt den Hessenpark und die Heimreise wurde angetreten.

Frisch auf!...

zur kompletten Meldung
Taunusklub beim Deutschen Wandertag 2017
Vor Denkmal
Taunusklub - Gruppe

Taunusklub beim Deutschen Wandertag 2017

Am 30.07.2017 fuhr der Taunusklub mit 2 Bussen zum 117. Deutschen Wandertag nach Eisenach.

Mit an Bord waren Mitglieder aus 9 Mitgliedsvereinen aus dem Vorder-und Hinter-Taunus, so dass wir mit über 90 Personen in Eisenach ankamen. Nach der reibungslosen Fahrt gingen wir alle gemeinsam am Luther-Denkmal vorbei über die Karlstrasse zum zentralen Festplatz am Markt.

Es war genug Zeit sich die eine oder andere Thüringer Bratwurst zu gönnen.

Um 13 Uhr stellten wir uns zum Festumzug auf. Auch hier war es sehr erfreulich, dass wir mit fast 60 Mann am Umzug teilnahmen.

Nicht nur organisatorisch war dies einer der schönsten Umzüge der letzten Jahre. Dem Flair der Altstadt von Eisenach konnte man sich nur schwer entziehen.

Unsere Rückfahrt haben wir um 16 Uhr 15 angetreten. Hier nochmals vielen Dank an alle Mitglieder die es mit ermöglicht haben, dass auch die Rückfahrt reibungslos und pünktlich angetreten werden konnte.

Nach der Rückkehr in den Taunus waren alle körperlic...

zur kompletten Meldung
     
(zur Startseite)   (zu den Meldungen)   (zum Archiv)