Niederreifenberger und Frankfurt-Nied'er Tauniden bei gemeinsamer Runde

Niederreifenberger und Frankfurt-Nied'er Tauniden bei gemeinsamer Runde

Am 23.4.2017 unternahm der Taunusklub Niederreifenberg eine Wanderung auf dem Laurentiusweg, der die beiden Laurentiuskirchen in Schmitten-Arnoldshain und Usingen seit 2015 verbindet. Gewandert wurden 23,2 km (GPS-gemessen).

Zur gleichen Zeit unternahm der Taunusklub Frankfurt-Nied eine Wanderung rund um die Eschbacher Klippen und Usingen, wobei ca. 20 km zurückgelegt wurden.

Ohne vorherige Absprache trafen sich beide Vereine mit insgesamt etwa 50 Wanderfreunden zur Endrast im Gasthaus „Schöne Aussicht“ in Usingen.

Natürlich gab es ein großes „Hallo“, als sich die beiden Schwestervereine so unvorbereitet trafen. Die Wandererfahrungen des Tages wurden ausgetauscht und viele weitere interessante Gespräche wurden von den Mitgliedern der beiden Schwestervereine geführt.

Und natürlich hat beiden Vereinen die gute Küche des Gasthauses „Schöne Aussicht“ hervorragend gemundet und die Senior-Wirtin hat nicht nur bedient, sondern auch gerne den einen oder anderen „Plausch“ mit den Wanderfreu...

zur kompletten Meldung
Wandergruppe am Hundertwasser-Haus
Im Kurpark von Bad Soden

Wandergruppe am Hundertwasser-Haus

Die Wanderer des Taunusklubs Bad Soden trafen sich am Ostermontag, 17.4.2017 um 14:00 Uhr im Wilhelmspark zu ihrem traditionellen Osterspaziergang.

Da auch der Wettergott ein Einsehen hatte, ging es bei sonnigen, wenn auch kühlem Wetter ab dem Champagnerbrunnen vorbei an der Rohrwiese durch das blühende Schmiehbachtal Richtung Hornau und über die B 8 nach Altenhain.

Dort erwartete die Tauniden im Gasthaus Zur Krone bei Kaffee und Kuchen der Osterhase.

Die Wanderführer Ulla Gerhardt und Gernot Kaiser überraschten jeden Teilnehmer mit einem liebevoll verpackten Ostergeschenk.

Nach ausreichender Stärkung und vielen guten Gesprächen führte der Weg durch das Altenhainer Tal zurück in die Kernstadt.

.

zur kompletten Meldung
Wegzeichen Bonifatiusweg
Wandergruppe am Bonifatiusdenkmal vor dem Mainzer Dom

Wegzeichen Bonifatiusweg

Erste Etappe auf dem Bonifatiusweg am 12. April 2017.

Wir trafen uns am 12.04.2017 um 09:00 Uhr auf dem Parkplatz Pfarrheckenfeld, Oberreifenberg (Einmündung Siegfriedstraße/Limesstraße).

Von dort fuhren wir in Fahrgemeinschaften nach 65439 Flörsheim-Bad Weilbach, Alleestr. 18, wo wir unsere PKW's parkten.

Hierher hatten wir 2 Taxis bestellt, die uns von Bad Weilbach nach Mainz fuhren.

Am Dom/Leichhof in Mainz begannen wir dann gegen 11 Uhr die Wanderung, 14 Wanderer waren dabei.

Zuerst führte uns der Weg zum Bonifatiusdenkmal vor dem Mainzer Dom, wo wir ein Bild der Gruppe aufnahmen.

Dann wanderten wir zum Rhein, überquerten diesen über die Rheinbrücke nach Mainz-Kastel. Von dort ging es weiter zur Einmündung des Mains und dann entlang des Mains über Mainz-Kostheim nach Hochheim.

Von Hochheim ging es dann zuerst ein Stück weiter am Main, bis wir glücklicherweise einen Tunnel fanden, um unter der Bahnlinie hindurch in die Weinberge zu gelangen. Durch die Weinberge wanderten wir ...

zur kompletten Meldung
Schautafel des Geologischen Pfades
Wandergruppe unterwegs

Schautafel des Geologischen Pfades

Erste Wanderung Hofheim – Lorsbach – Hofheim

auf dem Geologischen Lehr- und Wanderpfad „Mensch und Erde“

am Sonntag, 29. Januar 2017

Um 10 Uhr trafen sich 30 Wanderfreunde und interessierte Gäste zu dieser besonderen Wandertour.

Der Weg führte zunächst am Schwarzbach entlang und über die Bahnbrücke Lorsbacher Straße zum Parkplatz Waldfriedhof mit der ersten Info-Tafel zum Lehrpfad.

Der im letzten Jahr mit neu gestalteten Informations-Tafeln versehene Lehrpfad mit dem Thema „Mensch und Erde“, den wir bereits 2006 in der ersten Darstellung erwandert hatten, ist nun mit vier weiteren Tafeln ausgestattet und gibt Informationen zur Erdgeschichte, zur Tierwelt und zur historischen Waldnutzung.

Professor Karl-Josef Sabel, der die Betreuung des von Professor Semmel initiierten und 2003 eröffneten Lehrpfads übernommen hat und für die Neu-Beschilderung zuständig war, gestaltete diese wieder äußerst interessante Führung in bewährter Weise.

Am Waldhaus der SDW vorbei und ü...

zur kompletten Meldung
     
(zur Startseite)   (zu den Meldungen)   (zum Archiv)