Wanderung zum Felsenmeer vor 100 Jahren

Wanderung zum Felsenmeer vor 100 Jahren

1524. Gesamtwanderung, 11. Jahreswanderung - Durchs Felsenmeer

Sonntag,

05. Juni 2011

Wunderschöne Wanderungen, wie die vom 10.Mai 1914, sollte man wiederholen!

Wanderführung : Roland Kühnl, Wolfgang Weicker

Beginn : 10:30 Uhr Bushaltestelle Elmshausen, Radlettplatz

Reine Wanderzeit : 4,5 Std., Streckenlänge ~18 km (Trekkingstöcke sind zu empfehlen)

Kondition: ******, Technik: ******, Erlebniswert: ******</...</p>

zur kompletten Meldung

Am Samstag 16.04.2011 hatten wir eine Fahrt mit dem Ebbelwei-Express gebucht.

Abfahrt war um 14.00 Uhr mit dem Zug vom Bahnhof Kelkheim-Münster zum Frankfurter Hauptbahnhof.

Mit dem Ebbelwei-Express starteten wir ab Hauptbahnhof Frankfurt.

Bei herrlichem Sonnenschein hatten wir eine Stadtrundfahrt von ca. 2 Stunden mit Stadtführung.

Hans-Dieter Kunz (unser Mitglied) steuerte den Ebbe...

zur kompletten Meldung

Am 14.04.2011 wanderte der Taunusklub Münster von Darmstadt zur Ludwigshöhe.

Wir starteten um 9.00 Uhr mit dem Auto vom Kirchplatz Münster über die Autobahn

A 66, Richtung Westkreuz, dann Frankfurter Kreuz bis Ausfahrt Darmstadt. Unser Ziel war der Parkplatz „Stadion Böllenfalltor“.

Am Parkplatz Böllenfalltor war der Anfang unserer Wanderung.

Los ging es auf dem 7-Hügelsteig markiert mit dem Sparkassenzeichen „S“ zum Ludwigsturm (Ludwighöhe)</b...</p>

zur kompletten Meldung

Vom Bahnhof Eschborn wanderte der TK-Nied am Sonntag den 10.04.2011

über das Arboretum und die Sossenheimer Streuobstwiesen zum

Nieder Heimat- und Geschichtsverein – Museum, in die Beunestrasse 9a.

Im Museum hat der TK die Möglichkeit, bis zum 31.07.2011 eine Foto-

und Dokumentenausstellung über 100-Jahre

Taunusklub Frankfurt-Nied e.V., zu zeigen.

Um 16.00 Uhr wurde in Anwesenheit der Presse (Höchster Kreis-

blatt), vom 1. Vorsitzenden Alban Höflein, vor über 50 Tauniden und Gästen,

bei einem Glas Sekt die Ausstellung eröffnet.

Viele ältere Mitglieder erkannten sich auf den Bildern der siebziger und achtziger Jahren wieder und

Erinnerungen wurden wach. Ein Gast erkannte seinen Vater auf einem Bild

von 1937 und erzählte, dass er noch bis in die vierziger Jahre mit ihm

gewandert ist. Anschliessend gingen wir in unser Vereinslokal „Zur Waldlust“

und liessen hier diesen erfolg- und ereignisreichen Tag ausklingen.

zur kompletten Meldung

Die Mittwochswanderer des Taunusklub Niederreifenberg haben für 2011 das Wandergebiet Weinland-Mainfranken auserkoren.

Gewandert wird von April bis Oktober 2011 an jedem 2. Dienstag und Mittwoch im Monat, mit jeweils einer Übernachtung im Wandergebiet.

Die Strecke beläuft sich auf ca. 180 km an insgesamt 12 Wandertagen.

Die erste Etappe führte acht Teilnehmer von Wernfeld bei Gemünden über

Gambach nach Karlstadt (einem herrlichen mittelalterlichen Städtchen)

und am nächsten Tag von Karlstadt über Markt Retzbach nach Thüngersheim.

Die Routen verliefen hoch über oder direkt im Maintal, durch Weinberge

und Mischwälder. Bergauf und bergab ging es dahin.Eine unglaubliche

Blütenpracht der frisch erblühten Obstbäume und das erste Frühlingsgrün

von Bäumen und Blumenwiesen begleitete uns auf der gesamten Wandertour.

Von den Höhen herrliche Aus- und Weitblicke über das Maintal. Immer

wieder grüßen die alten Ortsbilder, der an uns vorbeiziehenden Dörfer

aus dem Maintal...

zur kompletten Meldung

Am frühen Sonntagmorgen im März brachen wir zu unserer diesjährigen „Städtetour“ auf. Nach Frankfurt, Mainz und Limburg ging es in diesem Jahr - wieder mit dem Zug - nach Marburg. Nach einem kurzen Fußmarsch wurde unsere Gruppe vor der Elisabethkirche schon von der Stadtführerin erwartet.

1227 war Elisabeth nach dem Tod ihres Mannes von der Wartburg nach Marburg gekommen, errichtete dort das Franziskus-Spital - Franz von Assisi war ihr großes Vorbild - und widmete sich in der Nachfolge Jesu den Kranken und Notleidenden. 1231 stirbt sie und schon wenige Jahre nach ihrem Tod wird der Grundstein für die Kirche gelegt, über der Grabstätte der Elisabeth. Die Kirche und besonders die Grabstätte wird schnell zu einem Wallfahrtsort. 1235 wurde Elisabeth heilig gesprochen.

Wir betraten die Kirche durch das Hauptportal, die „Pforte des Himmels“. Sie ist die früheste rein gotische Hallenkirche Deutschlands, eine eigenständige Weiterprägung der französischen Kathedralen....

zur kompletten Meldung

Der Taunusklub Münster wählte am 13.03.2011 in der Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand.

Am 22.03.2011 traf sich der Vorstand bereits zur 1. Vorstandssitzung, hier wurde auch dieses Bild aufgenommen.

Gewählt wurden:  (von links nach rechts)

Edith Prade (Kassenwartin)

Manfred Bienert (1. Vorsitzender)

Maria Egner (2. Vorsitzende)

Manfred Ickstadt (Wanderwart)

Marga Bodesheimer <FONT face="Arial, sa...

zur kompletten Meldung

Los ging es am 17.03.2011 um 9.30 am Kirchplatz Münster mit dem Auto.

Von Kelkheim über Fischbach, Eppstein, Bremthal, Wiesbaden-Medenbach, Wiesbaden-Auringen nach Wiesbaden-Kloppenheim zum Parkplatz Hockenberger Mühle.

Trotz trübem Wetter waren 14 Wanderer dabei, um diese schöne Wanderung, vom Parkplatz der Hockenberger Mühle entlang des Wickerbaches zum Stadtteil Wiesbaden-Kloppenheim.

Vorbei an einem Denkmal, über ein kleines Brücklein des Wäschbaches, entlang des L...

zur kompletten Meldung

Sechzehn begeisterte Tauniden aus dem TK-Bad Soden und TK Frankfurt-Nied wanderten 9 Tage mit dem Mallorcakenner „Manfred Scheuer“ im Tramuntana-Gebirge im Norden der Insel. Unsere Unterkunft war eine Hotelanlage in der Nähe bei Acudia, von der wir mit 4 Mietwagen zu unseren Wanderungen aufbrachen.

Auf steilen An- und Abstiegen sowie steinreichen Wegen und Pfade entlang der Steilküsten, waren wir bei gutem Wanderwetter, täglich zwischen 16 und 22km unterwegs.

Unsere Ziele waren die Umrundung des Puig Roig, die Umgebung von Cala Rajada, von Soller nach Cala Tuent und zurück mit dem Schiff, die Halbinsel Victoria, sowie von Orient über Finca Verger nach Alaro.

In der Finca trafen wir auf eine Wandergruppe aus Koblenz und sofort gab es eine gesellige Runde bei Lammschulter und bekömmlichen Landwein.

An den beiden letzten Wandertagen ging es auf den„Reitweg des Erzherzogs“ ab und bis Valldemossa, mit einem Rundgang in Palma und dem Besuch von Schloss Belver en...

zur kompletten Meldung

Der Zweigverein Königstein traf sich am Samstag, 12. März, zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung im katholischen Gemeindezentrum. Es war eine „normale“ Sitzung ohne Wahlen. Vorstands- und Kassenbericht wurden zustimmend zur Kenntnis genommen, aber in einigen Punkten auch lebhaft diskutiert. So waren die 52 anwesenden Tauniden vor allem daran interessiert, wie es um die finanzielle Situation des Vereins bestellt ist und was der Vorstand außer den regelmäßigen Mittwochs- und Sonntags-Wanderungen für die nächsten Monate geplant hat. So wird es im Sommer wieder eine Nachmittags-Busfahrt - diesmal zum Schloß Oranienstein bei Diez/Lahn - und einen Tagesausflug in den Frankfurter Palmengarten geben. Zwei Mehrtageswanderungen führen Ende Mai in das Gebiet Hoher Meißner / Eschwege und im Oktober ins Taubertal. In den „heimischen Gefilden“ wollen die Königsteiner Tauniden sich künftig regelmäßig(er) um den Aussichtspunkt „Hilda-Blick“ kümmern, den sie ...

zur kompletten Meldung