25.08.17
TK Münster vom 26.6. bis 3.7.2017 zur Wanderwoche in Berchtesgaden
Auf dem Weg zur Almbachklamm
In der Wimbachklamm zum Wimbachschloss

Auf dem Weg zur Almbachklamm

Auf dem Weg zur Almbachklamm
In der Wimbachklamm zum Wimbachschloss

In der Wimbachklamm zum Wimbachschloss

Der Taunusklub Münster verbrachte seine diesjährige Wanderwoche vom 26. Juni bis 3. Juli 2017 in Berchtesgaden. Die 38 Teilnehmer reisten am Montag mit dem Bus an und wohnten eine Woche in dem Alpensporthotel Seimler in Berchtesgaden am Königssee.

Am Dienstag ging die Wanderung vom Hotel durch die Almbachklamm zur Einkehr im Gasthof Dürrlehen und mit dem Bus zurück zum Hotel.

Am Mittwoch ging es mit dem Bus zu einer Rundfahrt auf dem Königssee. Ein Ausstieg erfolgte in St. Bartholomä, dann die Weiterfahrt bis zur Endstation Salet. Von hier führte die Wanderung zum Obersee und zur Fischunkelalm mit Blick auf den Röthbach-Wasserfall. Dann ging es wieder zurück nach Salet. Die Rundfahrt auf dem Königssee wurde beendet und mit dem Bus ging es zurück zum Hotel.

Am Donnerstag ging es mit dem Bus zu einem Stadtrundgang nach Berchtesgaden.

Am Freitag ging es mit dem Bus zu einem Stadtrundgang nach Salzburg.

Am Samstag ging es mit dem Bus vom Hotel nach Berchtesgaden und weiter Richtung Ramsau. An der Wimbachbrücke begann die Wanderung durch die Wimbachklamm zur Gaststätte am Wimbachschloss. Nach der Einkehr ging es wieder zurück zur Wimbachbrücke und mit dem Bus zurück zum Hotel.

Am Sonntag ging die Wanderung in strömendem Regen auf dem Maximilians-Reitweg. Zunächst ging es mit dem Bus nach Berchtesgaden und weiter zum Bahnhof Hallthurm. Von hier führte der Weg flach am Fuß des Untersberges vom Hallthurm durch das Bischofswieser Tal über Winkl nach Bischofswiesen, wo wir die Wanderung wegen des strömenden Regens abbrachen und mit dem Bus zurück ins Hotel fuhren.

Die Tage in Berchtesgaden waren für uns alle wunderschön und ein unvergessliches Erlebnis. Wir kehrten glücklich und zufrieden am Montag mit dem Bus nach Hause zurück.