3.02.17
Taunusklub Hofheim auf dem Geologischen Lehr- und Wanderpfad
Schautafel des Geologischen Pfades
Wandergruppe unterwegs

Schautafel des Geologischen Pfades

Schautafel des Geologischen Pfades
Wandergruppe unterwegs

Wandergruppe unterwegs

Erste Wanderung Hofheim – Lorsbach – Hofheim

auf dem Geologischen Lehr- und Wanderpfad „Mensch und Erde“

am Sonntag, 29. Januar 2017

Um 10 Uhr trafen sich 30 Wanderfreunde und interessierte Gäste zu dieser besonderen Wandertour.

Der Weg führte zunächst am Schwarzbach entlang und über die Bahnbrücke Lorsbacher Straße zum Parkplatz Waldfriedhof mit der ersten Info-Tafel zum Lehrpfad.

Der im letzten Jahr mit neu gestalteten Informations-Tafeln versehene Lehrpfad mit dem Thema „Mensch und Erde“, den wir bereits 2006 in der ersten Darstellung erwandert hatten, ist nun mit vier weiteren Tafeln ausgestattet und gibt Informationen zur Erdgeschichte, zur Tierwelt und zur historischen Waldnutzung.

Professor Karl-Josef Sabel, der die Betreuung des von Professor Semmel initiierten und 2003 eröffneten Lehrpfads übernommen hat und für die Neu-Beschilderung zuständig war, gestaltete diese wieder äußerst interessante Führung in bewährter Weise.

Am Waldhaus der SDW vorbei und über den Bahnweg Richtung Lorsbach erhielten wir an den entsprechenden Tafeln und markanten geologischen Einblicken in die Bodenstruktur (Semmel-Löscher) wichtige Informationen zur Erdgeschichte der letzten 300.000 !! Jahre, insbesondere der uns heute betreffenden erdgeschichtlichen Entwicklung.

Für diese wieder sehr engagiert und lebendig erläuterte Darstellung erhielt Prof. Sabel sowohl im „Feld“ als auch zum Abschluss viel Applaus und einen besonderen Dank vom Vorsitzenden des Taunusklubs Hofheim.

Vom Sportplatz Lorsbach über den Bahnübergang erreichte die Wandergruppe den ‚Reiterhof Georg‘, wo wir zur Mittagsrast einkehrten und bestens versorgt wurden.

Der Rückweg nach Hofheim führte über den Heinrichsweg oberhalb des Schwarzbachs an der Burkartsmühle vorbei und durch die Hofheimer Altstadt zum Ausgangspunkt zurück.

Nach ca. 9 km kamen wir zufrieden mit Führung, Gastronomie und Wetter gegen 15.30 Uhr wieder in Hofheim an.